Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen 2018-11-27T10:16:52+00:00

AGB Teilnahme am Future Award

Der Future Award (nachfolgend Wettbewerb) wird vom Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT), Weiskircher Weg 9, 63150 Heusenstamm), nachfolgend „Veranstalter“ durchgeführt. Weitere Kontaktdaten, die Handelsregisterdaten sowie die vertretungsberechtigte Person des Veranstalters können dem Impressum entnommen werden. Die Teilnahme und die Durchführung des Wettbewerbs richten sich nach den folgenden Bestimmungen:

Präambel

Um den Erfolg von Unternehmen in ihren jeweiligen Märkten für die Zukunft sicherzustellen, bedarf es immer wieder neuer Ideen und innovativer Möglichkeiten, die Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln. Das Future Network mit dem Future Award und der Future Convention sind Initiativen und eingetragene Marken des Deutschen Verbands für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT) und fördern ganzheitliches, interdisziplinäres Denken mit dem Ziel, den Herausforderungen, die unsere digitalisierte Gesellschaft ständig neu hervorbringt, frühzeitig und mit zukunftsweisenden Konzepten zu begegnen. Mit dem Future Network verbindet der DVPT seine Mitglieder und Interessenten und bringt sie regelmäßig in mannigfaltigen Veranstaltungen zusammen.
Herzstück dieser Veranstaltungen ist die Future Convention, die einmal jährlich stattfindet. Hier präsentieren die Teilnehmer am Future Award ihre Zukunftsmodelle, ihre Lösungen für Aufgaben aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Hier werden die besten Projekte von einer hochkarätigen Jury ausgezeichnet, hier treffen sich Wissenshungrige, Visionäre und Macher in Workshops, Diskussionsforen und bei Vorträgen.
Der Future Award ermöglicht kreativen Studenten, ihre gesellschaftlichen, technischen oder wirtschaftlichen Zukunftsvisionen Vertretern aus Wirtschaft, Forschung und Politik zu präsentieren.
Der Future Award ist damit auch Inspirationsquelle, Diskussionsforum und Nachwuchspool für Wirtschaftsvertreter und Investoren aller Branchen. Mit dem Future Award zeichnet der DVPT mit seinen Trägern und Partnern seit 2006 innovative Ideen und Konzepte aus. Studenten aller Studiengänge sind eingeladen, ihre Arbeiten einzureichen. Vom sozialen und generationsübergreifenden Miteinander und der Mediennutzung bis zur nächsten digitalen Revolution, von der Kunst und Kultur bis zum Lernen und Leben in der Zukunft. Mit dem Wettbewerb werden jährlich neue Trends und Entwicklungen sichtbar.

1.  Teilnahme
1.1 Wer kann teilnehmen?

  • Aufgerufen sind fachbereichs- und semesterübergreifend alle Studenten, die unsere Zukunft visionär neu definieren und etwas bewegen möchten.
  • Am Wettbewerb kann jeder teilnehmen, der an einer staatlich anerkannten Hochschule, beispielsweise Universität, Fachhochschule, Berufsakademie, private Hochschule oder ähnliches, immatrikuliert und volljährig ist. Dabei ist es nicht relevant in welchem Land die Hochschule niedergelassen ist.
  • Es sind Einzel- und Gruppenarbeiten zugelassen.
  • Ehemalige Studenten haben die Möglichkeit ihre Arbeiten einzureichen, sofern die Arbeit während ihrer Studienzeit entstanden ist und die Beteiligten innerhalb der letzten 18 Monate, vom Einsendeschluss rückwärts datiert, an einer Hochschule immatrikuliert waren.

1.2 Was kann eingereicht werden

  • Jede Idee zählt! Egal ob …
    … ein innovatives Konzept, ein Modell, eine Idee oder eine Vision
    … Studien-, Projekt-, Einzel- oder Gruppenarbeiten
    … Uni, FH, BA, TU, … usw.
    … aus einem technischen/gestalterischen/wissenschaftlichen/… Studiengang
  • Die Einreichung unterliegt keinen einschränkenden Vorgaben und es werden keine fertigen Business Cases erwartet! Austoben ist ausdrücklich erlaubt!
  • Wichtig: Jede Einreichung und jeglicher damit verbundene Inhalt bleibt zu jeder Zeit Eigentum des Urhebers!
  • In allen Fällen behält sich der Veranstalter eine genaue Prüfung der eingereichten Unterlagen und schlussendliche Zulassung des Projekts vor. (siehe Punkt 9).
  • Beispiele zu Themen finden Sie auf unserer Startseite des Wettbewerbes oder in der Themenwelt.
  • Nicht für den Wettbewerb zugelassen sind Projekte, welche durch eine Firma oder Organisation in Auftrag gegeben wurden oder durch eine Förderung von Firmen entstanden sind.

2. Anmeldung

  • Die Teilnahme am Future Award ist kostenfrei!
  • Anmeldeschluss ist der jeweilige Einreichungsschluss für das aktuelle Jahr.
  • Für die Anmeldung benutzen Sie bitte das Online-Anmeldeformular.
  • Was wir erwarten für die Einreichung:
    – Es kommt uns nicht auf Umfang, sondern auf Innovation an
    – Ein schriftliches Konzeptpapier auf ca. drei DIN A4 Seiten
    – Zusätzlich können andere Medien genutzt werden
    – Das Konzept sollte enthalten:
    > Kurze Beschreibung der Idee
    > Was ist die Neuigkeit?
    > Welche Veränderung oder Wirkung in welchen Bereichen wird gesehen?
    > Welches Potenzial wird gesehen (qualitativ und/oder quantitativ)?
    > Was braucht es zur Umsetzung der Idee?
  • Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Sie im Falle einer Nominierung Ihre Idee/Ihr Projekt auf der Future Convention vorstellen. Die genauen Daten der Future Convention entnehmen Sie bitte der Website zur Veranstaltung.
  • Bis zum Einreichungsschluss haben Sie die Möglichkeit, uns Änderungen an Ihren Projektunterlagen durchzugeben.
  • Der Teilnehmer hat dafür Sorge zu tragen und garantiert, dass seine Inhalte nicht Rechte Dritter verletzen (z.B. Urheber- Leistungsschutzrechte, Patentrechte, Markenrechte, Persönlichkeitsrechte, Namensrechte, etc.).
  • Wenn sich Teilnehmer bei ihrem Projekt an schriftlichen oder gestalterischen Quellen bedient haben, sind sie verpflichtet, diese als Quellenangaben schriftlich erkenntlich zu machen. Inhaltliche und gestalterische Übernahmen müssen gekennzeichnet werden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Anja Basta, +49 69 829722-21, contact@future-award.com

Mit der Teilnahme am Wettbewerb verpflichten sich die Teilnehmer, im Falle einer Nominierung als Finalist und Einladung zur Future Convention mit Preisverleihung, diese auch wahrzunehmen und ihr Projekt auf der Future Convention vorzustellen und zu präsentieren.

3. Die Gewinnmöglichkeiten

  • Der Wettbewerb wird folgend prämiert:
    1. Platz, 2. Platz, 3. Platz, 4. Platz, 5. Platz (Dies beinhaltet Preisgelder je nach Platzierung)
    Des Weiteren gibt es weitere Geldpreise von den Partnern des Wettbewerbes sowie Sachpreise wie beispielsweise hochwertige Coachings und Workshops zu gewinnen.
    Die genauen Summen entnehmen Sie bitte unserer Startseite des Wettbewerbes, da diese bis zum Veranstaltungstag aktualisiert werden können.

4.  Bewertung und Ermittlung der Gewinner

  • Nach dem Einreichungsschluss werden die Einreichungen der Jury zugänglich gemacht.
  • Die Bewertung der Einreichungen wird in zwei Phasen gegliedert.
    Phase 1: Juryphase zur Ermittlung der Finalisten/Nominierten
    Phase 2: Besucher der Future Convention und die Jury werden die Finalisten anhand ihrer Präsentation auf der Future Convention beurteilen und bewerten.
  • Die Besetzung der Jury entnehmen Sie bitte der Webseite.
  • Die Kriterien für die Bewertung sind:
    > Innovationsgrad/Originalität
    > Nutzen
    > Ausarbeitung/Konzeption/Nachvollziehbarkeit
  • Der DVPT bzw. die vom Verband beauftragte Jury ist berechtige, einen Einreicher abzulehnen oder im Nachhinein vom Wettbewerb auszuschließen, wenn dessen Einreichung gegen rechtliche Vorschriften verstößt und/oder rassistischen, pornografischen, homophoben, gewaltverherrlichenden, sexistischen, politischen Inhalt oder Schleichwerbung enthält. Verstöße gegen diese Teilnahmebedingungen, der Versuch einer Wahlmanipulation und/oder einer unfairen Einflussnahme auf die Jury führen zum Ausschluss.

Die Sonderpreise der Partner sind gegebenenfalls juryunabhängig. Die Sonderpreise werden von den Partnern aus allen Einreichungen nach eigenen Kriterien ausgewählt und am Abend der Future Convention verliehen.

Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

5. Rücknahme der Teilnahme

  • Bis zum Einreichungsschluss haben die Projektbeteiligten die Möglichkeit, kostenfrei ihre Teilnahme am Future Award zu stornieren. (Kontakt: Anja Basta, +49 69 829722-21, contact@future-award.com)
  • Im Falle der nicht fristgerechten Rücknahme der Teilnahme am Wettbewerb behält sich der Veranstalter vor, eine Aufwandspauschale in Höhe von 59,- Euro (inkl. 19% MwSt.) zu berechnen.

Die Sonderpreise der Partner sind gegebenenfalls juryunabhängig. Die Sonderpreise werden von den Partnern aus allen Einreichungen nach eigenen Kriterien ausgewählt und am Abend der Future Convention verliehen.

Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Einwilligung zur Veröffentlichung des Projekts

  • Mit der Anmeldung und Teilnahme am Wettbewerb räumen die Teilnehmer dem Veranstalter das Recht ein, die Daten zur Anmeldung zu Marketingzwecken, im Sinne des Projekts, zu verwenden. Beispiele sind hierfür:
    > Nennung der Finalisten/Nominierten beispielsweise auf der Webseite, in Newslettern oder in Pressemitteilungen
    > Nennung in der Veranstaltungsbroschüre/Programm der Future Convention
    > Nennung in Social Media-Kanälen
  • Wichtig: Jede Einreichung und jeglicher damit verbundene Inhalt bleibt zu jeder Zeit Eigentum des Urhebers!
  • Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklärt sich der Teilnehmer, bzw. die Teilnehmerin ein eventuell vorhandenes Projektvideo dem Veranstalter zugänglich zu machen, sodass der Veranstalter dies zu Marketingzwecken, im Sinne des Projekts, verwenden darf. Der Zweck dieses Punktes ist, dass der Veranstalter weitere Partner, Interessenten, Professionals und Teilnehmer des Future Network von den Projekten überzeugen und sichtbar machen will, um die Projekte auch online unterstützen zu können. Dabei ist es dem Veranstalter gestattet, die Videos auf der Website des Wettbewerbs vorzustellen und zu publizieren. Dabei ist es dem Veranstalter nicht gestattet, die Videos zu bearbeiten. Die Urheberrechte bleiben beim Ersteller der Videos. Das Video muss dem Veranstalter in Form eines Links auf eine öffentliche Videoplattform (z.B. YouTube, Vevo, etc.) oder als Datei zugänglich gemacht werden.
  • Ebenfalls werden die Daten zur Anmeldung Partnern und Trägern zur Verfügung gestellt (Projektbeschreibungen, Links zu Websites und Videos, Logos, Einreicher), die durch ihr Sponsoring einen Sonderpreis verleihen und sich dazu die entsprechenden Projekte ansehen müssen. Die Partner und Träger können der Website entnommen werden. Allerdings behält sich der Veranstalter vor zu jederzeit weitere Träger und Partner hinzuzufügen.
  • Von der Nutzungsrechteübertragung umfasst sind sämtliche körperlichen und unkörper-lichen Verwertungen in allen Formen und Medien, insbesondere das Änderungsrecht, das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht, das Ausstellungsrecht, das Recht der Archivierung und der Zurverfügungstellung an die Öffentlichkeit, das Drucknebenrecht, das Tonträgerrecht, das Recht der Ton- /Bildaufzeichnung, das Filmherstellungsrecht, d.h. das Recht Ton-/Bildaufzeichnungen zu bearbeiten und herzustellen sowie das Recht zur Verwendung von Namen und Logos im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der eingereichten Unterlagen und Foto- und Filmbeiträge. Ebenfalls gestattet sind elektronische Vervielfältigungen auf Daten-, Bild- und Tonträgern (z. B. Speicherkarte, USB-Stick, E-Book, Video, CD-ROM, BluRay) und in anderen derzeit bekannten oder noch künftig bekannt werdenden Medien.
  • Der DVPT ist berechtigt, die Einreichungen oder Teile hiervon zu bearbeiten und/oder mit anderen Werken zu verbinden und die Bearbeitung und/oder das Ergebnis der Verbindung mit anderen Werken im vorgenannten Umfang zu nutzen und zu verwerten. Eine Vergütungspflicht gegenüber dem Einreicher besteht nicht.
  • Der Einreicher erklärt, dass bezüglich der eingereichten Fotos und Videos auf das Recht der Urhebernennung vollständig verzichtet wird. Ihm ist dementsprechend bewusst, dass diese aus technisch-organisatorischen Gründen auch nicht im Impressum erfolgen wird. Für den Fall, dass der Einreicher nicht Urheber ist, erklärt er ausdrücklich, eine entsprechende Vereinbarung mit dem Urheber (z.B. Fotografen, Kameramann, Programmierer) getroffen zu haben. Dem DVPT ist daran gelegen, den Interessen des Urhebers weitgehend Rechnung zu tragen. Der DVPT wird sich – ohne dass ein diesbezüglicher Anspruch darauf besteht – bemühen, etwaige in den eingereichten Fotos und Videos angebrachte digitale Wasserzeichen beizubehalten, sofern dem keine technischen Erfordernisse entgegenstehen.
  • Der Einreicher wird den DVPT auf die Verwendung GEMA-pflichtigen Materials (z.B. Musik, Jingles, Sounds, O-Töne, etc.) hinweisen. Der Einreicher meldet eine GEMA-pflichtige Nutzung bei der GEMA an und trägt die dort anfallenden Gebühren, auch für eine etwaige spätere Nutzung des DVPT auf seiner Website und in einem Online-Archiv im Internet.
  • Wenn die Projektbeteiligten keinem dieser Punkte oder einzelnen Punkten nicht  zustimmen, haben die Projektbeteiligten die Möglichkeit, bis zum 15. Februar 2019, dies dem Veranstalter mitzuteilen.
    Kontakt: Anja Basta, +49 69 829722-21, contact@future-award.com

7. Die Future Convention mit Preisverleihung

  • Im Rahmen der Abendveranstaltung der Future Convention werden die Preisträger feierlich auf der Bühne bekannt gegeben.
  • Jeder nominierte Teilnehmer bekommt auf der Future Convention die Möglichkeit, seine Idee/sein Projekt an einem Ausstellungsstand sowie im Programm durch einen 5-minütigen Vortrag zu präsentieren. Hierfür entstehen dem Teilnehmer keinerlei Kosten. Diese werden vom Veranstalter bereitgestellt.
    An der Abendveranstaltung können zwei Personen pro Einreichung teilnehmen.
  • Der Aufenthalt an und im Veranstaltungsort erfolgt auf eigene Gefahr. Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten und reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung ist der Teilnehmer insbesondere verpflichtet, den Anweisungen der Polizei, des Veranstalters, des Sicherheitspersonals und der Verwaltung des Veranstaltungsortes Folge zu leisten. Die Durchführung werblicher Maßnahmen (z.B. Verteilung von Handzetteln oder Werbe-geschenken, Promotions) oder sonstigen Maßnahmen, die über eine bloße Veranstaltungsteilnahme hinausgehen, ist nur mit vorheriger Zustimmung des Veranstalters gestattet. Der Veranstalter ist berechtigt, bei Verstößen gegen die Anmelde- und Teilnahmebedingungen und/oder die am Veranstaltungsort ausgehängte Hausordnung den betreffenden Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin von der Veranstaltung auszuschließen.
  • An der Future Convention können mehrere Kamerateams sowie Pressevertreter vor Ort sein und mit den nominierten Teilnehmern zum Wettbewerb Interviews führen und diese im Nachgang veröffentlichen.
    Sollten Sie dies nicht wünschen, dann können Sie uns zu Beginn des Veranstaltungstages darüber informieren. Zusätzlich bitten wir Sie, in diesem Falle auch keine Interviews mit Pressevertretern oder Kamerateams anzunehmen.
    Kontakt: Anja Basta, +49 69 829722-21, contact@future-award.com
  • Mit der Teilnahme an der Future Convention erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass von dem Ausstellungsstand, den Projektbeteiligten sowie vom Projekt Bild- und Tonaufzeichnungen angefertigt werden.
    Der Veranstalter darf alle während einer Veranstaltung erstellten Medien und Interviews für die Veröffentlichung und zukünftige Werbung nutzen.
    Alle Bild- und Tonaufzeichnungen dürfen durch den Veranstalter zeitlich und räumlich unbeschränkt genutzt werden, für die interne Berichterstattung und alle möglichen weiteren Publikationen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb oder dem Future Network, in allen zur Verfügung stehenden Medien, offline wie online.
    Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, teilen Sie dies bitte dem Veranstalter so schnell wie möglich mit.
    Kontakt: Anja Basta, +49 69 829722-21, contact@future-award.com
  • Im Falle der nicht fristgerechten Absage der Teilnahme an der Future Convention und damit auch am Future Award behält sich der Veranstalter vor, eine Aufwandspauschale in Höhe von 159,- Euro (inkl. 19% MwSt.) zu berechnen.
  • Der Veranstalter behält sich vor, die Future Convention wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wegen Störungen im Geschäftsbetrieb abzusagen. Gezahlte Aufwandspauschalen werden ohne Abzug zurückerstattet. Weitere Ersatzansprüche sind ausgeschlossen.

8. Das Future Network

Der Wettbewerb gehört mit zum Future Network des Veranstalters, und mit der Teilnahme am Wettbewerb ist jedes Projekt auch ein Teil des Future Network. Das Future Network veranstaltet ganzjährig unterschiedliche Veranstaltungen, auf denen die Teilnehmer am Future Award zusätzlich die Möglichkeit haben, ihre Projekte vorzustellen. Dazu erteilen die Teilnehmer dem Veranstalter die Genehmigung, zusammen mit Partnern, die möglichen Teilnehmer anzusprechen und diese zu Future Network-Veranstaltungen einzuladen.

9. Haftungsausschluss, Haftungsbeschränkungen, Freistellung

  • Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung des Veranstalters auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Schaden. Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von ihren Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
  • Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit Ansprüche des Teilnehmers aus Produkthaftung bestehen. Sie gelten ferner nicht bei dem Veranstalter zurechenbarer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Nutzers sowie Schäden, die vom Veranstalter vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt wurden.
  • Der Teilnehmer stellt den Veranstalter von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Teilnehmer oder sonstige Dritte gegenüber dem Veranstalter geltend machen, sofern dies auf Verletzung ihrer Rechte durch die vom Teilnehmer verwendeten Inhalte oder das Verhalten bei der Durchführung des Wettbewerbs beruht. Der Teilnehmer übernimmt hierbei auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung des Veranstalters einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht soweit, die Rechtsverletzung von dem Teilnehmer nicht zu vertreten ist. Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Veranstalter für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

10. Datenschutz

Ihre Daten werden von uns unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und des Telemediengesetz (TMG) verarbeitet und gespeichert. Einen ausführlichen Hinweis auf unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unter dem Menüpunkt „Datenschutzerklärung“ der Website www.future-award.com/datenschutzerklaerung.

11. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht. Sollten einzelne dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

12. Impressum

Rechtliche Hinweise

Deutscher Verband für Post,
Informationstechnologie und
Telekommunikation e.V. (DVPT)
Weiskircher Weg 9
63150 Heusenstamm

E-Mail: kontakt@dvpt.de
Telefon: +49 69 829722-0
Fax: +49 69 829722-26

Vertretungsberechtigter Vorstand: Klaus Gettwart
Ust-IdNr.: DE113527449
Registergericht: Amtsgericht Offenbach Registernummer: VR 787